Fussball - Samba - Naturparadies

Quelle: plus.google.com
Quelle: plus.google.com

Die brasilianische Nationalmannschaft (Selecao) ist mit ihren fünf Weltmeistertiteln (1958, 1962, 1979, 1994, 2002) die erfolgreichste Fussballmannschaft der Welt. Seit Ihrem Titelgewinn 1994 sind sie alleiniger Rekordhalter. Das erste Länderspiel bestritten die Brasilianern im Jahr 1914 gegen Argentinien und verloren dies mit 0:3. Argentinien ist noch heute der ärgste Wiedersacher und Rivale der brasilianischen Nationalmannschaft. Die Copa America (Südamerikameisterschaft) und den Confederations-Cup konnten die Brasilianer bereits mehrfach gewinnen. 

 

Quelle: galerie-des-sports.de (2014)


Im Juli 2014 fand die Weltmeisterschaft in Brasilien statt. Für Brasilien kam nichts geringeres als der WM-Titel in Frage. Der Vorstoss in die Halbfinals wurde zwar erreicht, er war jedoch sehr beschwerlich und verlustreich (Verletzung von Neymar). Im Halbfinal verlohr die Selecao ohne Neymar und Käpten Thiago Silva 7:1 gegen Deutschland. Auch im kleinen Final konnte sich die Selecao nicht steigern und verlor 3:0 gegen Holland. Somit muss sich Brasilien mit dem undankbaren 4. Rang begnügen.

Quelle: spox.com
Quelle: spox.com

Quelle: sambrasil.biz
Quelle: sambrasil.biz

Die Samba hat ihren Ursprung in Brasilien. Dominierend sind in der Regel die Rhythmus-Instrumente wie Trommeln, Bongos, Rasseln etc. Charakteristisch für diesen Tanz ist eine nicht zur Ruhe kommende Hüfte.

 

In Brasilien findet alljählirch die grosse Karnevalsveranstaltung in Rio de Janeiro und Sao Paulo statt. Dabei stellen sich grosse Sambaschulen mit durchschnittlich 3'000 bis 4'000 Teilnehmern pro Schule einem Wettkampf.

 

Quellen: 

sambrasil.biz (2014)

brasil-treff.com (2014)


Brasilien besitzt die grösste Regenwaldfläche der Erde. Von den insgesamt 6 Millionen Quadratkilometern Regenwald dieses Planeten entfallen 60% auf Brasilien. Auch der längste Fluss der Welt, der Amazonas, fliesst auf einer Länge von 7'300 km durch Brasilien. Weiter gelten die Iguacu-Wasserfälle (siehe Foto nebenan =) als eine der grössten Attraktionen in Brasilien. Inmitten eines 250'000 Hektar grossen Urwaldgebietes stürzen sie mit grossem Getöse über ein hufeisenförmiges Felsengrund von vier Kilometern Ausdehnung - in 20 grossen und über 250 kleineren Wasserfällen in die Tiefe.

 

Quelle: brasilienxxl.de (2014)

Quelle: travelhouse.ch
Quelle: travelhouse.ch